Freitag, 7. Dezember 2007

Filmrätsel 720.

Bei Thomas gab es fieserweise den noch nicht angelaufenen National Treasure: Book of Secrets nur anhand von Bildern aus dem Trailer erraten. Jetzt gehts hier weiter:


Thomas errät Der Untergang von Oliver Hirschbiegel. Wahrscheinlich macht David um 16 Uhr weiter. Näheres dazu in den Comments.

Kommentare:

  1. Werden die gleich gepflückt? Zertreten? Wachsen die nur in Europa? Oder ist es eine US-Produktion?

    AntwortenLöschen
  2. Oder wurden sie eben erst gepflanzt? Kommt im Film ein Gärtner vor?

    AntwortenLöschen
  3. Ahorn-Bäume hat es auch in der Gegend. Ein Wald? Oder nur ein einzelner Baum?

    AntwortenLöschen
  4. Die werden nicht gepflückt, sicher aber bald zertreten, auch wenn man es nicht sieht. Die wachsen nicht nur in Europa. (Was sind denn das für Blümchen).

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe dieses blöde Blogspot Comment Fenster, wenn das als Popup kommt, nie in der vollen Breite.
    Kann das auch nicht breiter ziehen. Woran liegt das?

    Der Boden ist so gleichmäßig, die hat das also jemand gepflanzt, nehme ich an?

    AntwortenLöschen
  6. Kein Gärtner im ganzen Film. Sie wurden nicht gerade geplanzt, sondern wachsen wild.
    Kein Wald, nur ein paar Bäume.

    AntwortenLöschen
  7. Wieso wächst den drumherum nichts? Ist der Film ingesamt ein bisschen surreal?

    AntwortenLöschen
  8. ah, wenn man das fenster in einem neuen Tab öffnet geht es

    AntwortenLöschen
  9. Nein, wie gesagt, nicht geplanzt. Ich glaube da war eher die Ausstattung ein wenig übereifrig.

    AntwortenLöschen
  10. Nicht surreal. Hat aber seine Gründe, das da nix wächst.

    AntwortenLöschen
  11. Bin kein Botanist, aber das sind doch diese Blümchen, die besonders beständig sind und schon ganz früh im Jahr blühen, oder? Spielt das eine Rolle? Ist Frühling?

    AntwortenLöschen
  12. Sind die Blumen wichtig?
    Ist was wichtiges in der Nähe? Markieren die etwas? Ein Grab dadrunter vielleicht?

    Laufen da dann ganz viele Leute drüber, oder wie?
    Krieg?

    AntwortenLöschen
  13. Da ist jemand beerdigt worden? Aber nicht auf einem Friedhof? Oder doch?

    AntwortenLöschen
  14. Ist da jemand lebendig begraben worden?

    AntwortenLöschen
  15. Es spielt keine Rolle, lässt aber den Film aber in eine Jahreszeit einordnen: es sind Maiglöckchen - ja, es ist Frühling.

    AntwortenLöschen
  16. Sind das Schneeglöckchen? Sind die ein Zeichen von Hoffnung nach einer langen Zeit der Kälte?

    AntwortenLöschen
  17. Kein Grab, kein Friedhof.
    Aber, ja David, Krieg!

    AntwortenLöschen
  18. Ist denn die Jahreszeit wichtig? Ich kenne keine spezifisch auf Frühling bezogenen Filme?

    AntwortenLöschen
  19. Wird im Film gesungen?

    AntwortenLöschen
  20. Die Jahreszeit ist nicht wirklich wichtig für die Handlung, kann aber helfen den Film zu erraten.
    Ein neues Bild kommt.

    AntwortenLöschen
  21. Maiglöckchen sind das definitiv keine :-) AnJu könnte mit den Schneeglöckcehn recht haben.

    AntwortenLöschen
  22. Das sind dann wohl Kriegsvertriebene?

    AntwortenLöschen
  23. Un long dimanche de fiançailles?

    AntwortenLöschen
  24. Auch gesungen? Sind die Lieder sehr wichtig? Die Schneeglöckchen gibt es angeblich nur in Europa. 2. Weltkrieg?

    AntwortenLöschen
  25. Ein Altersheim? Irrenanstalt?

    AntwortenLöschen
  26. Ich schließe mich mal AnJus Tipp an.

    AntwortenLöschen
  27. Nicht "Un long dimanche de fiançailles". Und ja, Schneeglöckchen - mein ich ja. (Diese ganzen Glöckchen.)

    AntwortenLöschen
  28. Ein anderer französischer Film?

    AntwortenLöschen
  29. Auf Bild 2: ein Krankenhaus oder Altersheim?

    AntwortenLöschen
  30. Echt, nur in Europa, naja. Ja, zweiter Weltkrieg.

    Keine Irrenanstalt o.ä., sondern ein Krankenhaus.

    AntwortenLöschen
  31. Kein französischer Film.
    Neues Bild ist da.

    AntwortenLöschen
  32. Die Frage nach US-Produktion ist noch nicht beantwortet worden. Die Handlung spielt in Europa? Ist das eine Prostituierte?

    AntwortenLöschen
  33. Oh, hatte ich vergessen: Nein, keine US-Produktion. Ja, die Handlung spielt in Europa.

    Vielleicht eine Prostituierte, das ist nicht klar.

    AntwortenLöschen
  34. Rasiert sich der Mann? Oder trinkt er etwas? Italienische Produktion? Oder britisch?

    AntwortenLöschen
  35. Der Mann trinkt was.
    Nicht italienisch, nicht britisch. (Bleibt ja nicht mehr viel.)

    AntwortenLöschen
  36. Hat die Frau mit einem Soldaten geschlafen? Oder mit ihrem Mann? Spielt die ganze Handlung während dem 2. Weltkrieg? Ein klassischer Kriegsfilm?

    AntwortenLöschen
  37. Aber nicht ein deutscher Film, oder?

    AntwortenLöschen
  38. Ja, die Frau hat mit einem Soldaten geschlafen (ob es auch ihr Mann ist, weiß ich nicht). Die Handlung spielt während des 2. Weltkriegs.
    (Was ist ein klassischer Kriegsfilm? Ich würde mal sagen nein.)

    AntwortenLöschen
  39. Doch, ein deutscher Film. Und damit gleich noch ein Bild.

    AntwortenLöschen
  40. «Schindler's List» kann hier nicht verfasst werden. Wird ein Roman geschrieben?

    AntwortenLöschen
  41. Nicht Schindlers Liste wird geschrieben und kein Roman.

    AntwortenLöschen
  42. Ich kann die Bilder zeitlich überhaupt nicht einordnen. Aus den 80ern?

    AntwortenLöschen
  43. Wird ein Brief geschrieben?

    AntwortenLöschen
  44. Eine Literaturverfilmung? Bekannter Regisseur?

    AntwortenLöschen
  45. Gehören die Hände auf Bild 4 einer Frau oder einem Jungen?

    AntwortenLöschen
  46. Nicht 80er.
    Kein Brief (aber etwas anderes, sehr wichtiges.)
    Gewissermaßen auch eine Literaturverfilmung.
    Der Regisseur ist inzwischen realtiv bekannt.

    AntwortenLöschen
  47. AnJu kennt deutsche Filme, soll sie lösen ^^

    AntwortenLöschen
  48. Die Hände gehören einer Frau.
    Ja AnJu, bitte löse doch.

    AntwortenLöschen
  49. 90er? Ein Drama? Ein Kündigung? Eine Botschaft? «Gewissermassen» Literaturverfilmung? Was für Literatur? Tagebücher? Briefe? Ein deutscher Regisseur? Der noch immer Filme macht?

    AntwortenLöschen
  50. Was könnte denn noch geschrieben werden? Ein Geständnis? Ein Bericht? Wird jemand denunziert?

    AntwortenLöschen
  51. Ein Abschiedsbrief vor einem Selbstmord würde auch noch in Frage kommen.

    AntwortenLöschen
  52. Auch nicht 90er. Keine Kündigung.
    Ja, irgendwie auch ein Botschaft (ein Tipp: eine letzte Botschaft). Bei der verfilmten Literatur handelt es sich um ein Sachbuch. Ja, ein dt. Regisseur, der noch immer Filme macht.

    AntwortenLöschen
  53. Richtig, Abschiedsbrief vor einem Selbstmord.

    Noch ein Bild.

    AntwortenLöschen
  54. Also aus diesem Jahrzehnt? Sind denn die Hauptfiguren Nazis? Widerstandskämpfer? Juden?

    AntwortenLöschen
  55. Ja, aus diesem Jahrzehnt. Und, ooh jaa, Hauptfiguren sind Nazis

    AntwortenLöschen
  56. Spielt ein Schweizer die Hauptrolle?

    AntwortenLöschen
  57. Dann ist es wohl «Der Untergang». Falls ja, ist das Stöckchen frei. Entweder macht David um 16 Uhr weiter oder dann schnappt es sich sonst jemand vorher.

    AntwortenLöschen
  58. Ja, es ist natürlich "Der Untergang".

    AntwortenLöschen
  59. Habe ich noch nicht gesehen. Lohnt es sich? Kino- oder TV-Fassung?

    AntwortenLöschen
  60. Wusste gar nicht,dass das ein Schweizer ist.

    AntwortenLöschen
  61. Ehrlich gesagt mag ich ihn nicht besonders. Ob es sich lohnt, muss man wohl für sich entscheiden, man sollte ihn aber gesehen haben. Wenn, dann aber die Kinofassung.
    Er ist technisch teilweise ganz gut gemacht, wobei deutsches Kino leider oft nicht über Fernsehästhetik hinauskommt. Auch finde ich Darstellungsweise recht flach. Der Film will leider zu viel.

    AntwortenLöschen
  62. Im übrigen: Auch Bruno Ganz überzeugt mich nicht als Hitler, aber gut, wer kann das schon wirklich. Es ist eben eine Gestalt, die wir irgendwie alle zu kennen glauben.

    AntwortenLöschen
  63. Wieso die Kinofassung? Weil die TV-Version zu lang ist? Oder weil sie unnötiges Material enthält?

    AntwortenLöschen
  64. War eben zum Essen weg. Hab den Film aber auch (noch) nicht gesehen, obwohl er deutsch ist.

    AntwortenLöschen
  65. Ich habe mal ein paar Minuten im TV gesehen. Denke nicht, dass ich mir das mal ansehen werden, ganz besonders nicht, wenn es als Mehrteiler im TV läuft.
    Von den Trailer und Making Ofs die ich gesehen habe kann ich aber sagen, dass ich Bruno Ganz in der Rolle eigentlich sehr gut fand. also von den Stellen,die ich kenne.

    AntwortenLöschen
  66. Ich finde die TV-Fassung schlicht zu lang. Sie extendiert eben die Probleme, die der Film ohnehin schon hat.

    AntwortenLöschen
  67. Die TV-Fassung ist einfach, und das merkt man, für einen Fernseh-Zeiteiler verlängert worden.

    Bruno Ganz, vielleicht muss ich mich korrigieren, spielt durch aus gut, so wie immer - aber das Bild von Hitler ist hier völlig falsch und missverständlich gezeichnet. Ich kann aber nicht mit Sicherheit sagen, ob das die Schuld von Ganz oder Hirschbiegel ist. Mir scheint so, als hätte sich Ganz auf die Hinweise und Anweisungen von Hirschbiegel verlassen.

    AntwortenLöschen
  68. Ich muss leider zugeben, dass ich Ganz bisher nur im Manchurian Kandidat gesehen habe.

    AntwortenLöschen